TOP Ö 4.2: Statistische Auswertung Widerspruchssachgebiet 2013

Beschluss: Kenntnis genommen

Erste Kreisbeigeordnete Lück

 

gibt die statistische Auswertung des Widerspruchssachgebietes der Kreisagentur für Beschäftigung 2013 zur Kenntnis.

 

Entwicklung der Gesamtzahl der Widersprüche:

 

Eingegangene Widersprüche 2013:                                                                838

Eingegangene Widersprüche 2012:                                                                853

Eingegangene Widersprüche 2011:                                                             1.007

 

 

1.                           Widerspruchssachgebiet

Im Jahr 2013 kam es zu keinen einschneidenden Änderungen im Bereich des SGB II, was sich auch in der Auswertung der statistischen Daten widerspiegelt:

 

Die Anzahl der Widersprüche und Klageverfahren hat sich gegenüber dem Vorjahr wenig verändert. So waren es im Jahr 2012 853 Widersprüche und 110 Klageverfahren gegenüber 838 Widersprüchen und 116 Klageverfahren im Jahr 2013. Verringert hat sich die Anzahl der eingereichten Widersprüche im Bereich der aktivierenden Hilfe (um ca. 30 %).

 

Auch die Gewichtung der Widerspruchsgründe ist weitgehend gleich geblieben. Weiterhin stellen die Kosten für Unterkunft und Heizung, die Einkommensanrechnung und die Ablehnung/Einstellung/Versagung/Entziehung der Leistungen den größten Anteil der Widerspruchsgründe dar. Die Anzahl der Widersprüche im Bereich Sanktionen hat sich etwas verringert, die Anzahl der Widersprüche im Bereich Bildung und Teilhabe blieb gegenüber dem Vorjahr unverändert gering.

 

1.1.                      Widerspruchsverfahren

Zahl der eingegangenen Widersprüche 2013:                                                 838

 

davon bei Materiellen Hilfe:                                                                           718 (85,68 %)

davon bei Aktivierenden Hilfe:                                                                        71 (8,47 %)

davon Unterhaltssachgebiet:                                                                               7 (0,84 %)

davon Bildung und Teilhabe:                                                                           42 (5,01%)   

 

Auswertung: Widerspruch eingelegt von:

Kunde/Kundin:                                                                                               593 (70,76 %)

Bevollmächtigter/Bevollmächtigte:                                                                242 (28,88 %)

Sozialamt:                                                                                                           2 (0,24 %)

Vermieter:                                                                                                           1 (0,12 %)

Auswertung der Widersprüche nach „erledigt durch“

Widerspruchsbescheid:                                                                                   226 (26,97 %)

Abhilfebescheid:                                                                                              88 (10,50 %)

Teilweise Abhilfe:                                                                                             25 (2,98 %)

Rücknahme:                                                                                                      69 (8,23 %)

Nachholung Mitwirkungspflichten im Widerspruchsverfahren:                     137 (16,35 %)

Erledigung:                                                                                                       17 (2,03 %)

derzeit ruhend gestellt:                                                                                    32 (3,82 %)

noch offen:                                                                                                      244 (29,12 %)

 

Angegebene Gründe im (ersten) Widerspruchsschreiben (Mehrfachnennungen möglich)

 

Anrechnung Einkommen/Freibeträge

·        davon Anrechnung Einkommen aus Unterhalt

143

13

Ablehnung/Einstellung/Versagung/Entziehung der Leistungen

120

  • davon fehlende Mitwirkung / §§ 60/66 SGB I
  • davon wg. einzusetzendem Vermögen
  • davon wg. übersteigendem Einkommen
  • davon wg. fehl. Zuständigkeit oder Aufenthaltsgenehmigung, ungenehm. Ortsabwesenheit, vorrangige Leistungen
  • davon wg. fehl. Erwerbsfähigkeit
  • davon wg. Ausschluss Studium/Ausbildung

52

9

9

4

11

2

1

Kosten der Unterkunft

·        davon betr.  Kosten der Unterkunft LWV Hessen

162

29

ohne Begründung

54

Rückforderungen

77

Sanktionen

60

Bildung und Teilhabe

42

Unterhalt (Rechtswahrungsanzeige, Auskunftsersuchen)

7

Berechnung allgemein/Höhe Regelbedarf

27

Mehrbedarfe

14

Heizkosten

20

Eingliederungsleistungen/-maßnahmen

10

Aufrechnung/Einbehaltung

26

einmalige Beihilfen

22

eheähnliche Gemeinschaft/Bedarfsgemeinschaft strittig

7

Übernahme Darlehen Schulden Strom/Miete, unabweisbarer Bedarf

22

Sozialversicherungs-Angelegenheiten

14

  • davon wg. Zuschuss zur privaten Krankenversicherung

4

Umzugs- und Renovierungskosten

12

Kaution

2

Kostenentscheidung / Notwendigkeit eines Bevollmächtigten

4

Sonstige Gründe

32


1.2.                      Gerichtsverfahren (Klage‑ und einstweilige Rechtsschutz-Verfahren)

 

Neueingänge 2013:

                                  insgesamt:                                             116 (alle Instanzen)

 

                         in erster Instanz:                                             113

     davon Hauptsacheverfahren:                                             77

davon einstweiliger Rechtsschutz:                                          35

         davon Prozesskostenhilfe:                                             1

 

                      in zweiter Instanz:                                             3

     davon Hauptsacheverfahren:                                             2

davon einstweiliger Rechtsschutz:                                          1

 

abgeschlossene Gerichtsverfahren in 2013:

 

                                  insgesamt:                                             120 (alle Instanzen)

 

Verfahren in erster Instanz:                                                    118

     davon Hauptsacheverfahren:                                             84

                                                                                                Ergebnis:

                                                                                                Klagerücknahme         42 (50 %)       

                                                                                                Vergleich                     17 (20 %)

                                                                                                Erledigung                  12 (14 %)

                                                                                                Klageabweisung          5 (6 %)           

                                                                                                Anerkenntnis               8 (10 %)         

                                                                                                Klagestattgabe                        0 (0 %)           

                                                                                               

                                                           

davon einstweiliger Rechtsschutz:                                          34

                                                                                                Ergebnis:

                                                                                                Ablehnung                  13 (38 %)

                                                                                                Erledigung                  7 (21 %)

                                                                                                Antragsrücknahme      10 (29 %)

                                                                                                Vergleich                     1 (3 %)

                                                                                                Antragsstattgabe         1 (3 %)

                                                                                                Anerkenntnis               1 (3 %)

                                                                                                Verweisung                 1 (3 %)

                                                           

Verfahren in zweiter Instanz:                                                 2

     davon Hauptsacheverfahren:                                             2

davon einstweiliger Rechtsschutz:                                          0

                                                                                                Ergebnis:

                                                                                                Berufungsstattgabe     0 (0 %)

                                                                                                Berufungsablehnung   0 (0 %)

                                                                                                Berufungsrücknahme  2 (100 %)