TOP Ö 2.1: Ganztägig arbeitende Schulen (Landesprogramm) Aufnahme weiterer Schulen sowie Aufstockung der Ressourcen zum Schuljahr 2010/11

Beschluss: Kenntnis genommen

Kreisbeigeordneter Fleischmann berichtet, dass das Hessische Kultusministerium mit Erlass vom 23.06.2010 Nachfolgendes ausführt:

 

„Zum kommenden Schuljahr 2010/11 werden von Seiten des Landes zusätzliche 115 Lehrerstellen für neue bzw. erweiterte Ganztagsangebote zur Verfügung gestellt. Ihrem Schulträgerbereich stand ein Anteil von 5,5 Stellen zu.

 

Aufgrund Ihrer Anträge werden weitere 62 Schulen in das Landesprogramm zur Förderung ganztägig arbeitender Schulen aufgenommen. Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass die aus der „Anlage Neuaufnahmen“ ersichtlichen Schulen aus Ihrem Zuständigkeitsbereich zu diesem Kreis gehören. Sie erhalten künftig den Status „Schule mit Pädagogischer Mittagsbetreuung“.

 

Neu aufgenommen werden:

 

  • Schule im Angelgarten, Grundschule in Groß-Zimmern und
  • John-F.-Kennedy-Schule, Grundschule in Münster

 

Beide Schulen erhalten jeweils 0,5 Stellen in Mitteln.

 

„Darüber hinaus kann 88 Schulen im Rahmen der Schulträgerkontingente des Mehrjahresprogramms eine Aufstockung der Ressourcen genehmigt werden, davon sind 46 Schulen mit Pädagogischer Mittagsbetreuung (PMB). Diese Schulen sind in der „Anlage Erweiterung PMB“ genannt, sofern Ihrerseits solche Erweiterungen beantragt wurden.“

 

Aufstockungen werden vorgenommen:

 

  • Bachwiesenschule, Grundschule in Babenhausen/ST. Hergershausen 0,5 Stelle in Mitteln
  • Traisaer Schule, Grundschule in Mühltal/OT. Traisa 0,25 Stelle, 0,25 Stelle in Mitteln
  • Eicheschule, Grundschule in Ober-Ramstadt 0,5 Stelle in Mitteln
  • Tannenbergschule, Grundschule in Seeheim-Jugenheim 0,5 Stelle
  • Astrid-Lindgren-Schule, Grundschule in Weiterstadt/ST. Braunshardt 0,5 Stelle
  • Carl-Ulrich-Schule, Grundschule in Weiterstadt 0,5 Stelle
  • Schlossschule in Weiterstadt/ST. Gräfenhausen 0,25 Stelle, 0,25 Stelle in Mitteln
  • Wilhelm-Busch-Schule, Grundschule in Schneppenhausen 0,5 Stelle

 

„Für 38 Schulen wurde beantragt, die bestehende PMB mit dem Ziel zu erweitern, diese künftig in Ganztagsschulen in offener bzw. gebundener Konzeption umzuwandeln. Aufgrund der Vorgaben des Bezugserlasses und der aktuellen Grundversorgung dieser Schulen reichten die diesen Schulen aus den Schulträgerkontingenten zugedachten Stellen für 9 Schulen aus, um zum kommenden Schuljahr eine Statusänderung vorzunehmen. Diese sowie alle anderen genehmigten Erweiterungen von Schulen, die zunächst im Status PMB verbleiben, entnehmen Sie bitte der „Anlage Erweiterungen OGS GGS“. Hier ist auch ausgewiesen, wie viele Ressourcen bei der jeweiligen Schule noch zugewiesen werden müssten, um nach heutigem Stand den jeweiligen Mindest-Zuschlagssatz zu erreichen.“

 

Erweiterungen werden vorgenommen:

 

Albrecht-Dürer-Schule, Schulformbezogene (Kooperative) Gesamtschule (Sek. I und II) in Weiterstadt.

 

Die Schule müsste bei dem angestrebten Status „Ganztagsschule in gebundener Konzeption“ 9,55 Stellen erhalten. Zurzeit hat die Schule hierfür 1 Stelle und 0,5 Stelle in Mitteln. Für das Schuljahr 2010/11 wurde 0,5 Stelle beantragt, sodass die Schule, um den Status zu erreichen, für die künftigen Schuljahre noch 7,55 Stellen bzw. Mittel in Stellen benötigt.

 

 

„Bei einigen Schulen wird mit Aufnahme zum Schuljahr 2010/11 die Mindestausstattung laut Richtlinie für ganztätig arbeitende Schulen von 1,0 Stelle pro Schule unterschritten. Folgende Schulträger und Schulen sind betroffen:

 

 

Landkreis Darmstadt-Dieburg:

Schule im Angelgarten, Groß-Zimmern, John-F.-Kennedy-Schule, Münster (je 0,5 Stellen)

 

 

Die Aufnahme dieser Schulen in das Landesprogramm erfolgt mit der Auflage, dass die richtlinienkonforme Aufstockung zwingend zum Schuljahr 2011/2012 bzw. 2012/13 vorgenommen wird.

 

Bei einigen Schulen wird zudem die im Erlass vom 16. März 2010 empfohlene Ausstattung unterschritten. Diese betrug für PMB: 1 Stelle bei einer Schülerzahl bis 800 Schüler, 1,5 Stellen bei einer Schülerzahl bis 1200 Schüler und 2 Stellen bei einer Schülerzahl über 1200 Schüler (jeweils in der Grundstufe und/oder Sekundarstufe I). Diese Schulen werden wie vorgeschlagen mit 1,0 Stellen in das Landesprogramm aufgenommen. Den Schulträgern wird empfohlen, die Schulen im Rahmen des Mehrjahresprogramms in den Schuljahren 2011/2012 bzw. 2012/13 bedarfsgerecht auszustatten.“

 

In Absprache mit dem Staatlichen Schulamt für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt sind bzw. werden für das vom Hessischen Kultusministerium durchgeführte Mehrjahresprogramm 2010/2011 bis 2012/2013 nachfolgende Schulen vorgeschlagen:

 

 

 

 

 

Schuljahr 2010/2011

 

Erfüllung der Auflage des Hessischen Kultusministeriums, die bereits im Programm befindlichen Schulen aufzustocken. Dies trifft auf nachfolgende Schulen zu:

 

Grundschulbereich:

 

  • Bachwiesenschule, Grundschule in Babenhausen/ST. Hergershausen 0,5 Stelle
  • Traisaer Schule in Mühltal/OT. Traisa 0,5 Stelle
  • Eicheschule in Ober-Ramstadt 0,5 Stelle
  • Tannenbergschule in Seeheim-Jugenheim 0,5 Stelle
  • Astrid-Lindgren-Schule in Weiterstadt/ST. Braunshardt 0,5 Stelle
  • Carl-Ulrich-Schule in Weiterstadt 0,5 Stelle
  • Schlossschule in Weiterstadt/ST. Gräfenhausen 0,5 Stelle
  • Wilhelm-Busch-Schule in Weiterstadt/ST. Gräfenhausen 0,5 Stelle

 

Hinsichtlich der Erfüllung der Auflagen des Hessischen Kultusministeriums für den Gesamtschulbereich bestand Einigkeit, dass man dies erst zum Schuljahr 2011/2012 vornehmen sollte. Diese Schulen sind zusätzlich versorgt über die Angebote des Landkreises Familienfreundliche Schule und Schulsozialarbeit. Diese Leistung gibt es im Grundschulbereich nicht.

 

Neuaufnahmen:

 

  • Schule im Angelgarten, Grundschule in Groß-Zimmern 0,5 Stelle
  • John-F.-Kennedy-Schule, Grundschule in Münster, 0,5 Stelle

 

Beginn der Umwandlung von einer pädagogischen Mittagsbetreuung zu einer Ganztagsschule in gebundener Konzeption:

 

  • Albrecht-Dürer-Schule, Schulformbezogene (Kooperative)Gesamtschule (Sek. I und II) in Weiterstadt 0,5 Stelle

 

Somit insgesamt 5,5 Stellen.

 

 

Schuljahr 2011/2012

 

Aufstockung auf Mindestausstattung:

 

  • Schule im Angelgarten, Grundschule in Groß-Zimmern 0,5 Stelle
  • John-F.-Kennedy-Schule, Grundschule in Münster 0,5 Stelle

 

Neuaufnahmen:

 

  • Markwaldschule, Grundschule in Babenhausen/ST. Langstadt 0,5 Stelle
  • Schule im Kirchgarten, Grundschule in Babenhausen 0,5 Stelle
  • Hans-Quick-Schule, Grundschule in Bickenbach 0,5 Stelle
  • Friedensschule, Grundschule in Groß-Zimmern 0,5 Stelle
  • Geiersbergschule, Grundschule in Groß-Umstadt 0, 5 Stelle

 

 

 

Aufstockung der Gesamtschulen auf Mindestausstattung:

 

  • Schule auf der Aue, Schulformbezogene (Kooperative) Gesamtschule (Sek. I) in Münster 0, 5 Stelle
  • Dr.-Kurt-Schumacher-Schule, Schulformbezogene (Kooperative) Gesamtschule (Sek. I) mit Abteilung Schule für Lernhilfe in Reinheim 0,5 Stelle
  • Melibokusschule, Schulformbezogene (Kooperative) Gesamtschule (Sek. I) in Alsbach-Hähnlein 0,5 Stelle
  • Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, Schulformunabhängige (Integrierte) Gesamtschule (Sek. I und II) in Ober-Ramstadt 0,5 Stelle

 

Somit insgesamt 5,5 Stellen.

 

 

Schuljahr 2012/2013

 

Aufstockung auf Mindestausstattung:

 

  • Schule im Kirchgarten, Grundschule in Babenhausen 0,5 Stelle
  • Hans-Quick-Schule in Bickenbach 0,5 Stelle
  • Friedensschule in Groß-Zimmern 0,5 Stelle
  • Geiersbergschule in Groß-Umstadt 0,5 Stelle

 

Bei der Markwaldschule bestand Einigkeit, dass aufgrund der niedrigen Schülerzahl – momentan besuchen die Schule 80 Schülerinnen und Schüler – vorerst keine Aufstockung vorgenommen wird.

 

Neuaufnahmen:

 

  • Gutenbergschule, Grundschule in Dieburg 0,5 Stelle
  • Marienschule, Grundschule in Dieburg 0,5 Stelle
  • Erich-Kästner-Schule, Grundschule in Pfungstadt 0, 5 Stelle
  • Goetheschule, Grundschule in Pfungstadt, 0,5 Stelle
  • Wilhelm-Leuschner-Schule, Grundschule in Pfungstadt 0,5 Stelle
  • Gutenbergschule, Grundschule in Pfungstadt/ST. Eschollbrücken 0, 5 Stelle

 

Fortsetzung der Umwandlung von einer pädagogischen Mittagsbetreuung zu einer Ganztagsschule in gebundener Konzeption:

 

  • Albrecht-Dürer-Schule, Schulformbezogene (Kooperative)Gesamtschule (Sek. I und II) in Weiterstadt 0,5 Stelle

 

Somit insgesamt 5,5 Stellen.