TOP Ö 2.4: K 128/Groß-Zimmerner Straße bei Dieburg - Herstellung eines Kreisverkehrsplatzes

Nachtrag: 22.04.2009

Beschluss: Kenntnis genommen

Beschluss:

 

Der Auftrag zur Herstellung eines Kreisverkehrsplatzes sowie einer Park + Ride Anlage bei Dieburg am Knotenpunkt K 128 / Groß-Zimmerner Straße wird der Firma Strassing-Limes zum Angebotspreis von

727.108,20 € (inkl. MWST.)

erteilt.

 

Der Anteil des Landkreises Darmstadt-Dieburg am Kreisverkehrsplatz beträgt 300.302,94 €. Hinzu kommen Kosten für Kontrollprüfungen, SiGe (Sicherheits- und Gesundheitsschutz)-Koordinator und Beschilderung, so dass die Gesamtkosten des Kreisverkehrsplatz für den Landkreis 317.026,43 € betragen. Ein weiterer Betrag von 7.539,84 € wird für die Instandsetzung eines Holzgeländers an der K 126 benötigt.

 

Die Mittel stehen im Haushaltsplan (Investitionsplan) unter der Kostenstelle 880001 sowie der Maßnahme „K 128 Ausbau Kreisverkehrsplätze“ in Form eines Haushaltsausgaberestes von 313.225 € haushaltsrechtlich zur Verfügung. Die restlichen Mittel von 3.801,43 € werden gem. § 114g HGO unter gleicher Kostenstelle und Maßnahme überplanmäßig zur Verfügung gestellt. Die Deckung erfolgt durch Wenigerausgaben unter der Kostenstelle 880001 und der Maßnahme „Planungskosten Kreisstraßen“.

Die Mittel für die Instandsetzung des Holzgeländers stehen im Haushaltplan (Ergebnishaushalt) auf dem Produkt P 366-903 unter der KOG 61 haushaltsrechtlich zur Verfügung.